©pixabay
©pixabay
Dieses Portal wird gesponsert von:

Autokinos, die vor allem in den USA sehr beliebt sind, werden in Österreich immer populärer. Auch in Villach wurde darüber diskutiert, ob ein solches Kino noch in diesem Monat aufmachen soll. Der Traum ist nun jedoch vorerst geplatzt. Eine Alternative stellt allerdings das Autokino im nahe gelegenen St. Andrä dar. Hier sollen Ende Juni nämlich zwei Filmvorstellungen laufen. Das Autokino bietet eine spannende Alternative zum gewöhnlichen Kinosaal und hat die gemütliche Atmosphäre der eigenen – rollenden – vier Wände. Immer mehr solcher Alternativen zur klassischen Unterhaltung sind in den letzten Jahren entstanden und vergrößern die Möglichkeiten, alleine oder mit unseren Liebsten Spaß zu haben. Das Autokino ist dabei nur eine lustige Gelegenheit von vielen!

©pixabay
©pixabay

Autokino: Wie funktioniert das?

Schon letztes Jahr fand in St. Andrä ein Autokino statt. Aufgrund des großen Erfolgs hat man sich nun dazu entschieden, Ende dieses Monats ein ähnliches Event abzuhalten. Am 26. sowie 27. Juni soll jeweils ein Film auf einer Leinwand am Sportplatz in St. Andrä laufen. Über die Filme, die dabei gespielt werden, können Zuseher selbst auf Facebook abstimmen. Bis zu 100 Autos können an der Veranstaltung teilnehmen. Tickets können entweder online oder aber direkt bei der Raiffeisenbanken Mittleres Lavanttal bestellt werden. Nur eins ist zu beachten, um das Ereignis perfekt zu machen: Eigene Snacks, kuschelige Decken und Co. dürfen im Autokino natürlich nicht fehlen, denn nur so kann man die Retro-Romantik am besten genießen. 

Alternative zur Spielbank: Einfach online

Für spielfreudige Deutsche gibt es mittlerweile tolle Alternativen für den Besuch in der Spielbank – und das online. Die virtuellen Casinos können sowohl auf dem Computer, als auch auf mobilen Geräten geöffnet werden und sind damit immer und überall verfügbar. Hier werden Spiele wie Roulette, Blackjack und eine große Auswahl an Online Slots angeboten. Im Live Casino wird die Spielerfahrung sogar noch realer. Hier wird nämlich mit echten Croupiers im Livestream gespielt, die vor einem regulären Spieltisch sitzen. Per Chatfunktion geben Spieler ihre Einsätze und Züge an, dann können sie auf ihrem Bildschirm live miterleben, wie die Karten aufgedeckt oder der Kessel gedreht wird. Die Auswahl an Online Casinos im Netz ist groß und manchmal hat man die Qual der Wahl. Bewertungsplattformen wie Casino Wings helfen aus diesem Grund dabei, das passende Spiel- und Bonusangebot zu finden. Damit stellen die spielerischen Plattformen heute eine gern gewählte Alternative zu den bayrischen Spielbanken dar.

©pixabay
©pixabay

V-Aria: Die Oper in Virtual Reality

Während das Autokino Retrofeeling aufkommen lässt, geht es in der bayrischen Staatsoper in Deutschland futuristisch zu. Als erstes Opernhaus weltweit bietet die Institution nämlich eine VR-Vorführung an, die nur mit einer passenden VR-Brille oder einer Halterung für das Smartphone mitverfolgt werden kann. Zuschauer nehmen zu Anfang virtuell auf einem roten Samtstuhl Platz und warten dort bis es losgeht und sie in die Welt der Oper katapultiert werden. Mit dem VR-Headset erkundet man das gesamte Gebäude und trifft dabei auf Musiker, Sänger und allerhand wundersamer Gestalten. Begleitet wird das Abenteuer natürlich von einer bezaubernden Arie. Gestartet werden kann das Erlebnis im Steam Store, in dem die V-Aria kostenlos heruntergeladen werden kann. Der alternative Opernbesuch lässt die Herzen der Musikfans höher schlagen – und das ganz, ohne das Haus zu verlassen!

Immer öfter sehen wir kreative Alternativversionen zu klassischen Unterhaltungsprogrammen. Während das Autokino in St. Andrä als Alternative für Villach ein bisschen Retro-Fieber aufkommen lässt, ist man in der virtuellen Staatsoper und dem Online Casino ganz zukunftsorientiert unterwegs. Damit steigt das Unterhaltungsangebot stetig weiter und es wird im Bayern einfach niemals langweilig!