Bunte und weiße Glasverpackungen werden getrennt gesammelt. Sammelbehälter und LKW’s haben getrennte Behälterkammern Foto Altglassammlung Getrenntes bleibt Getrennt © Austria Glas Recycling
Bunte und weiße Glasverpackungen werden getrennt gesammelt. Sammelbehälter und LKW’s haben getrennte Behälterkammern Foto Altglassammlung Getrenntes bleibt Getrennt © Austria Glas Recycling
Dieses Portal wird gesponsert von:

Was haben leere Limoflaschen, Coladosen, Gurkengläser, Altpapier & Co gemeinsam? Richtig getrennt entsorgt werden aus ihnen wieder Wertstoffe. Im entsprechenden Sammelbehälter sind Verpackung & Co am besten aufgehoben, denn im Restmüll würden viele der darin enthaltenen Sekundärrohstoffe verloren gehen. Bitte alles immer restentleert bzw. spachtelrein entsorgen. Und – das Zeug achtlos in der Natur wegzuwerfen sollte sowieso ein No-Go sein.

 

 Luft raus, Knick rein. Damit der Gelbe Sack so viel wie möglich fassen kann, bitte alle Kunststoff- bzw. Leichtverpackungen so „schlank“ wie möglich machen. Der „Knick Trick“ lässt bei der PET-Flasche die Luft raus, der Tetra-Pak-Karton wird am besten so flach wie möglich gedrückt und der Gelbe Sack soll am Abfuhrtag bitte erst zur Abholung bereitgestellt werden, wenn er richtig gut vollgefüllt ist.

Flach machen, Platz sparen. Altpapier und -kartonagen sind echte Allroundgenies weil bis zu 100 % recycelbar. Das gesammelte Material dient für neue Papierprodukte. Speziell Papierfasern können ca. sechs Mal wiederverwendet werden. Umso wichtiger ist eine funktionierende Trennung. Dazu gehört auch, das Volumen der Sammelbehälter optimal auszunutzen. Bitte Kartons vor dem Reinwerfen immer flach zusammendrücken.

Altpapier kann bis zu 6 x recycelt werden. Kartons vor dem Wegwerfen bitte immer flach zusammendrücken Foto Papier © AWV Westkärnten
Altpapier kann bis zu 6 x recycelt werden. Kartons vor dem Wegwerfen bitte immer flach zusammendrücken Foto Papier © AWV Westkärnten

Glasklare Sache. Glas ist für viele Produkte ein ideales Verpackungsmittel. Es ist gänzlich recycelbar, geruchs- geschmacksneutral, sondert keine schädlichen Stoffe an den Inhalt ab und bietet Lichtschutz. Und wenn man Glasverpackungen aus Weiß- und Buntglas in die entsprechenden Sammelbehälter wirft, hat man schon alles dafür getan, dass auch Altglas wieder ein „Wertstoff“ wird.

Dosen in die blaue Tonne. Metallverpackungen werden in unserem Verbandsgebiet separat, in der blauen Tonne, gesammelt. Durchs Recycling verbleiben die ressourcenintensiv geförderte Metalle im Materialkreislauf erhalten. Töpfe, Pfannen, Schrauben, Nägel, Wäschespinnen, Drähte und alle anderen Metallteile gehören ins Abfallsammelzentrum.

Im gelben Sack können alle Leichtverpackungen entsorgt werden. Was rein darf, steht, im Zweifelsfall, auch drauf Foto Gelber Sack © AWV Westkärnten

Rund geht’s. Wer ganz genau wissen möchte, was mit entsorgten Gegenständen passiert, klickt auf www.rundgehts.at mit vielen spannenden und wahrscheinlich bislang unbekannte Geschichten rund um Recycling und Wiederverwendung.

Und hier alle Infos zur richtigen Verpackungstrennung auf einen Klick und in der Übersicht:

http://www.awvwestkaernten.at/en/trennen-entsorgen

Leichtverpackungen – Gelber Sack/Tonne:
Plastikflaschen für Getränke, Waschmittel, Reinigungsmittel, Körperpflegemittel

Verpackungen aus Kunststoffverbundmaterial wie Joghurtbecher, Chipspackungen, Gemüse- und Fleischtassen, Getränkeverpackungen (Tetra Pak), Tablettenverpackungen (Blister), Plastiksäcke und Folien, Verpackungsstyropor.

Bitte keine Gegenstände aus Hartplastik, Einweg-Handschuhe, Schlauchboote, Luftmatratzen, Duschvorhänge, Planen, Kinderspielzeug, Wäschekörbe, Rohre, Gartenschläuche, Gummistiefel, Zahnbürsten, Kleiderbügel, Videokassetten, Agrarfolien etc. Diese Dinge gehören entweder zum Restmüll bzw. ins Abfallsammelzentrum.

Altpapier und Kartonagen – Rote Tonne:
Zeitungen, Illustrierte, Prospekte, Kataloge, Hefte, Bücher, Schreib-, Kopierpapier, Fensterkuverts, Karton, Schachteln, Wellpappe, Kraftpapiersäcke, Packpapier, Papierverpackungen (Mehlsackerl, Reiskarton…), .

Bitte keine Etiketten (gummiert, Klebeetiketten), fettiges oder verschmutztes Papier, Papiertaschentücher, Küchenrollen, Servietten, Klebebänder, Kohle- und Durchschreibpapier, Kunststoff, Milch- und Getränkepackerl, Papiertapeten, Styropor, Thermo-(Fax-)Papier, Verbundpapier, Wachspapier, Windeln, Zellophan

Wertvolles „in Dosen“: richtig entsorgte Metallverpackungen liefern wertvolle „Sekundärrohstoffe“ Foto Dosen © AWV Westkärnten
Wertvolles „in Dosen“: richtig entsorgte Metallverpackungen liefern wertvolle „Sekundärrohstoffe“ Foto Dosen © AWV Westkärnten

Metallverpackungen – Blaue Tonne:
Weißblechdosen, Getränkedosen, Konservendosen, Alufolien, Kronenkorken, Getränkeverschlusskappen, Tuben aus Metall, spachtelreine bzw. tropffreie Farb- und Lackdosen, restentleerte (druckgasfreie) Spraydosen.

Bitte keine Chipspackungen, Spraydosen und Gaskartuschen mit Restinhalt, Wäschespinnen, Töpfe, Pfannen, Schrauben, Nägel, Metallteile, Draht, Elektrogeräte, Eisenschrott, etc.

Weißglas und Buntglas – Grün-Weiße-Tonne:
Einwegflaschen, Lebensmittelgläser, Parfümflacons, Kosmetikflaschen, Medizinfläschchen, Nagellackflaschen, Gewürzmühlen , Glasampullen

In den Hausmüll soll man diese Materialien werfen: Glasgeschirr, hitzebeständiges Glas (REX-Gläser, Jena-Schüsseln, Babyfläschchen, …), zerbrochene Ceranfelder, Türglas von Mikrowelle/Backrohr, Glühbirnen, Plexiglas, Christbaumkugeln, glasähnliches Dekomaterial. Ins Altstoffsammelzentrum hingegen gehören Fenster- und Türscheiben, Isolierglas, Spiegel, Drahtglas, LED-Lampen, Leuchtstoffröhren.

Infos und Kontakt.
Abfallwirtschaftsverband Westkärnten
Tel.: 04282 / 2333 270
www.awvwestkaernten.at
www.rundgehts.at