© J. J. Strauch
Dieses Portal wird gesponsert von:

Über ein Jahr ist es jetzt her, das die Gegend um den Weissensee von einem Wirbelsturm heimgesucht wurde. Wir sind auf unserem Weg zur Kohlröselhütte wieder daran erinnert worden.

Naggleralm © J. J. Strauch

Auf der Naggleralm kehrt nach den Sommerferien Ruhe ein. Ein wundervoller Platz, jetzt die herbstliche Natur zu genießen.

Auch die Tiere erfreuen sich am letzten saftigen Grün, bevor es wieder in die Täler geht.

Im Februar 2017 sah es rund um die Naggleralm noch so aus. Jetzt sind die Bäume verschwunden und immer noch transportieren Fahrzeuge die Holzstämme ins Tal.

Ähnlich die Ansicht Richtung Naßfeld. Der Sturm hat völlig neue Blickachsen geschaffen.

Weiter oben sieht es weniger schlimm aus. Hier erfreut den Wanderer der wunderbare Fernblick ins Gitschtal.

Kohlröselhütte, © J. J. Strauch

Die Kohlröselhütte hat noch geöffnet. Ein Aufstieg hierher lohnt immer.

Zurück oberhalb der Naggleralm hat es den Wald einer ganzen Bergflanke zu Fall gebracht. Was für die Forstbesitzer ein Drama ist, verschafft dem Tourismus neue Perspektiven.

© J. J. Strauch

Diesen Panorama-Blick auf den Weissensee gab es vorher nicht.